Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---

Keine Koexistenz möglich?

Das Gymnasium Lage macht sich Sorgen um den eigenen Fortbestand: Sollte die Stadt wirklich eine Gesamtschule einrichten, wäre dies das Ende des Gymnasium, sagt dessen Leiter Michael Krügermeyer-Kalthoff.

Ein Gymnasium und eine Gesamtschule könnten nicht nebeneinander existieren, sagte Krügermeyer-Kalthoff im Schulausschuss. Beide würden sich gegenseitig Schüler wegnehmen. Wer für eine Gesamtschule in Lage sei, müsse die Schließung des Gymnasiums befürworten und dies den Bürgern klar sagen. Die CDU ist gegen die Gesamtschule, SPD und Grüne sind dafür. Sie wollen am 4. November im Stadtrat das Projekt auf den Weg bringen.