Responsive image
 
---
---

Kiel mal wieder zu stark

Gegen die weltbeste Handballmannschaft hatte der TBV Lemgo am Ende nichts zu bestellen. Er verlor am Nachmittag beim THW Kiel mit 27:32.
Der TBV legte toll los und führte schnell mit 3:0. Das Niveau konnte er nur in der Abwehr halten, während es vorne wieder einmal haperte, so dass Kiel zur Pause mit 15:12 vorne war. Nach dem Wechsel leistete sich Lemgo Undiszipliniertheiten und Ballverluste en masse, so dass die Hausherren deutlich davon zogen. Bester Lemgoer Werfer war Logi Geirsson mit sechs Toren, sein Team fiel auf Platz sieben zurück.