Responsive image
 
---
---

Kostenfaktor städtische Immobilie

Die Politik in Schieder-Schwalenberg will die städtischen Gebäude nach Einsparpotenzial abklopfen. Hintergrund ist eine Empfehlung der Gemeindeprüfungsanstalt. Die hält Einsparungen von jährlich insgesamt 800.000 Euro für nötig. Nach und nach will die Stadt jetzt ihre Immobilien unter die Lupe nehmen, weil diese die Hauptkosten verursachen, sagte ein Sprecher der Stadt auf Radio Lippe-Anfrage. In seiner nächsten Sitzung will der Stadtentwicklungsausschuss dann mehrere Grundsatzentscheidungen zum Thema Immobilien treffen. Dabei geht es unter anderem um die Erhebung von Nutzungsgebühren.