Responsive image
 
---
---

Kreis Lippe bittet zur Kasse

Die drei lippischen Selbstlernzentren müssen umdenken. Für ihren Betrieb will der Kreis Lippe Geld von den Städten Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen.

Die Städte sollen sich an den Personalkosten beteiligen, so stellt es sich der Kreis vor. Bad Salzuflen hat sich bereits bereit erklärt, Detmold und Lemgo noch nicht. Komme kein Geld aus den Kommunen, müsse mindestens eines der Zentren geschlossen werden, heißt es. Landrat Friedel Heuwinkel bezeichnete die Verhandlungen mit den Städten als schwierig. Die Lernzentren bieten selbstgesteuertes Lernen und Hilfe durch Lernberater an.

Volker Müller-Ulrich, Radio Lippe