Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---

Kritik aus Lippe an Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht heute den Kreis Herford. Dies ist Teil ihrer Bildungsreise durch Deutschland mit Stationen in Nordrhein-Westfalen.
Erster Halt für Merkel und Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wird gleich um 10 Uhr eine Kindertagesstätte in Schweicheln sein. Danach geht die Fahrt zur Hauptschule Löhne-West, die als eine der besten in NRW gilt. Dort soll es sich vor allem um die Themen Berufschancen und Einsatz von PCs drehen. Die Wirtschaftsjunioren Lippe kritisieren die Bildungsreise Merkels: Sie solle nicht nur Vorzeigeobjekte besuchen.
Ilka Märtens für Radio Lippe.

Foto: CDU


Nächste Woche Prozesstart: Autos auf der B1 geblendet und mit Steinen beworfen
Zwei Jugendliche aus Horn-Bad Meinberg sollen im Dezember Autos von einer Brücke aus geblendet und mit Steinen beworfen haben. Nächste Woche kommt die Quittung – dann müssen sie sich wegen...
Ecclesia plant 20-Millionen-Neubau in Detmold
Die Detmolder Ecclesia-Gruppe wächst weiter. Das Unternehmen will im nächsten Jahr am Hauptsitz in der Klingenbergstraße für 20 Millionen Euro ein neues Bürogebäude mit angeschlossenem Innovations-...
Detmold: ver.di wartet auf genaue Pläne für REAL
Nach dem Verkauf der Supermarktkette REAL rechnet die Gewerkschaft ver.di in den nächsten Tagen mit genaueren Infos zur Zukunft des Detmolder Standortes. Er gehört nicht zu den Märkten, die schließen....
EauLe in Lemgo: Saunastart mit Einschränkungen
Nach über drei Monaten Zwangspause öffnet morgen (4.7.) wieder das Saunaland im EauLe in Lemgo. Es gibt allerdings Einschränkungen. Die Besucherzahl ist begrenzt. Außerdem müssen sie sich online...
Blomberg: Burg zu verkaufen
Es stand schon länger zur Debatte, jetzt ist es offiziell: Der Landesverband Lippe sucht einen neuen Eigentümer für die Burg Blomberg. Seit Ende Juni steht die Burg unter anderem auf Immoscout24 zum...
Corona-Update: 16 akute Fälle in Lippe
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 766 bestätigte Coronafälle, damit sind vier weitere Infektion bekannt. 721 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 16 Personen in...