Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---

Kritik vereint

Die lippische SPD und die Gewerkschaft ver.di stoßen bei Ihrer Kritik am Kreis Lippe ins selbe Horn. Bei gemeinsamen Beratungen lehnten beide die Privatisierung der Straßenunterhaltung und die Gesundheitsholding ab.

SPD-Landratskandidat Kurt Kalkreuter bezweifelt nach wie vor, dass durch die Vergabe der Straßenunterhaltung Einsparungen von etwa 400.000 Euro jährlich möglich sind. Er fürchtet sogar Mehrausgaben. Für ver.di ist vor allem die Gesundheitsholding Stein des Anstoßes. Dabei will der Kreis seine Klinikumsgesellschaft, das Gemeindepsychiatrische Zentrum und seine Seniorenheime stärker miteinander verzahnen um Kosten zu reduzieren. Ver.di befürchtet dadurch eine geringere Pflegequalität.Hannah Thees, Radio Lippe.


Kalletal: Kitas nach negativen Corona-Tests ab heute wieder offen
Nach den beiden Corona-Fällen in zwei Kalletaler Kitas können die Einrichtungen heute wieder ganz normal öffnen. Die Gemeinde hat uns geschrieben, dass alle weiteren Tests von Kontaktpersonen negativ...
Detmolder muss wegen Kindesmissbrauchs für sechs Jahre in Haft
Ein 38-jähriger Detmolder muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern für sechs Jahre ins Gefängnis. Das hat das Detmolder Landgericht nach langer Verhandlung am Abend entschieden. Das...
Corona in Gütersloh: Neustart für Tönnies noch unklar
Der Corona-Ausbruch bei der Fleischfabrik Tönnies ist eingedämmt, der Kreis Gütersloh ist nicht mehr im Lockdown. Doch wann und wie Deutschlands größter Schlachthof wieder an den Start gehen kann, ist...
Achtung: "falsche Polizisten" in Lippe aktiv
In Lippe haben heute (07.07.2020) wieder mehrfach „falsche Polizisten“ versucht, Bürger auszunehmen. Unter anderem in Lemgo, Lage und Leopoldshöhe hatten Bürger die Betrüger am Telefon. Von der...
Corona-Update für Lippe: noch 14 akute Infektionen bestätigt
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 769 bestätigte Coronafälle, damit sind zwei weitere Infektionen bekannt. 726 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 14 Personen...
Subventionsbetrug bei Corona-Hilfen: Staatsanwaltschaft Detmold ermittelt
Auch hier bei uns im Kreis Lippe haben offenbar Leute versucht, mit Corona-Soforthilfen Kasse zu machen. Die Staatsanwaltschaft Detmold nannte auf Radio Lippe-Anfrage eine niedrige zweistellige Zahl...