Responsive image
 
---
---

Lage bleibt angespannt

Am Nachmittag haben sich die IG-Metall und die Schieder-Insolvenzverwaltung zu Sondierungsgesprächen getroffen. Dabei wurden Details des Sanierungskonzepts für das Möbelwerk besprochen.

Das erklärte der lippische IG-Metallchef Reinhard Seiler am Morgen im Radio Lippe Interview. Bis zur kommenden Woche sei die Gewerkschaft noch mit der Prüfung des Sanierungsplans von Insolvenzverwalter Klaus pannen beschäftigt. Dann gehe es in die konkreten Verhandlungen. Ziel der Ig-Metall sei natürlich, dass weniger als die geplanten 130 Stellen gestrichen würden und dass die verbleibenden Mitarbeiter zu besseren Konditionen arbeiteten, als vorgesehen. Die Voraussetzungen für die Verhandlungen seien allerdings sehr schlecht, sagt Seiler. Matthias Lehmann für Radio Lippe