Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Leise treten statt laut fahren

Der Kreis Lippe will im Streit zwischen den Anwohnern des Köterbergs und den Motorradfahrern weiter vermitteln und setzt unter anderem auf Wanderer. Das haben Vertreter des Kreises gestern bei einer Infoveranstaltung betont.

Rund 60 Teilnehmer haben sich diese Diskussion angehört und ihrem Ärger Luft gemacht. Das Problem seien der Lärm der Motorräder und die Biker, die zu schnell fahren. Jetzt schlägt der Kreis vor, durch touristische Werbung mehr Wanderer anziehen zu wollen. Allerdings wolle man die Motorradfahrer nicht ausschließen. Der Kreis werde die nächste Lärmmessung an einem schönen Sommertag machen, dann, wenn besonders viele Zweiräder unterwegs sind.