Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Letzter Kampftag in Lippe

Heute vor genau 70 Jahren endeten die Kampfhandlungen in Lippe. Amerikanische Truppen mussten sich mehrere Tage lang durch Lippe kämpfen, bevor am 7. April 1945 die letzte Gegenwehr in Lügde-Rischenau und Falkenhagen gebrochen war. Bis dahin hatte die US-Armee rund eine Woche benötigt, um Lippe einzunehmen. Mehr als 5.000 deutsche Soldaten sollten im Kreisgebiet die für die Nazis strategisch wichtigen Punkte „Teutoburger Wald“ und „Weserufer“ verteidigen. Vor allem in Oerlinghausen gab es heftige Straßenkämpfe, während derer die Deutschen auch Panzer einsetzten. In Lippe starben in den ersten Apriltagen 1945 noch einmal rund 75 deutsche Soldaten. Detmold stand kurz vor einer Bombardierung, das schlechte Wetter rettete die Stadt.