Responsive image
 
---
---

Lipper sparen Müll

Die Lipper haben im vergangenen Jahr weniger Müll produziert als im Vorjahr. Durchschnittlich hat ein Lipper gut 405 Kilo Müll verursacht.

Die Gesamtabfallmenge sank um 900 Tonnen auf knapp 142.700 Tonnen. Dabei verzeichnet der Kreis einen leichten Anstieg beim Biomüll, was auf die Saisontonne zurückzuführen sei, hieß es im Kreisumweltausschuss. Pro Einwohner liegt die Bioabfallmenge bei knapp 150 Kilo. Auf Platz zwei liegt der Hausmüll mit 90 Kilo pro Einwohner, danach kommt der Papiermüll mit knapp 77 Kilo. Mehr als zwei Drittel des Mülls werden verwertet.