Responsive image
 
---
---

Mehr Kurortehilfe nach Lippe

Mehrere lippische Städte werden in diesem Jahr voraussichtlich mehr Kurortehilfe vom Land NRW bekommen als bisher. Darauf weisen die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Ute Schäfer und Dennis Maelzer hin.

Die höchste Zuweisung bekommt Bad Salzuflen mit 404.000 Euro – ein Plus von 25.000 Euro. Auf Horn-Bad Meinberg entfallen 399.000 Euro, auch hier waren es bisher einige tausend Euro weniger. Weitere Empfänger der Hilfe sind in Lippe Detmold, Lage und Schieder-Schwalenberg. Endgültig beschlossen werden die Mittel wahrscheinlich im Mai mit der Verabschiedung des Landeshaushaltes. NRW will mit den Geldern die Kurorte unterstützen.