Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Mordkommisionen ermitteln in Bielefeld und Borchen

Nach zwei schweren Vorfällen im Kreis Paderborn und in Bielefeld ermitteln Mordkommissionen.

In einem Ortsteil von Borchen im Kreis Paderborn kam es am Freitagnachmittag vor einem Jugendtreff zu einem Streit zwischen einem 20jährigen und einem 15jährigen. Der ältere stach schließlich mit einem Messer mehrfach auf den Oberkörper des Jugendlichen ein. Nach einer Notoperation war er außer Lebensgefahr. Der Täter floh zunächst, konnte dann aber von der Polizei festgenommen werden und gestand. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.

In Bielefeld fand ein Zeuge am Samstagvormittag einen schwer verletzten, nur halb bekleideten Mann vor dem Fenster eines Hotels. Im Krankenhaus wurde bei ihm ein lebensgefährliches Schädelhirntrauma diagnostiziert. Die näheren Umstände sind noch unklar. In einer Wohnung oberhalb der Fundstelle fand die Polizei 4 Männer, mit denen der Verletzte offenbar Alkohol getrunken hatte - sie wurden festgenommen. Die Polizei kann ein Kapitaldelikt nicht ausschließen, auch hier ermittelt eine Mordkommisson.