Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Mutmaßliche Brandstifterin vor Gericht

Am Detmolder Landgericht geht es heute um einen Fall von schwerer Brandstiftung. Die angeklagte Frau aus Bad Salzuflen soll im Sommer ein Haus im Ortsteil Lockhausen angezündet haben.

In diesem Haus hatte die Frau laut Staatsanwaltschaft bis kurz vor der Tat gewohnt. Die Feuerwehr konnte damals verhindern, dass das Haus komplett abbrannte. Die Anklage wirft der Salzuflerin außerdem vor, den Tatverdacht auf die Angehörigen einer Nachbarsfamilie gelenkt zu haben. Das Landgericht hatte die Frau im vergangenen Juni zu vier Jahren Haft verurteilt. Sie hatte demnach als Altenpflegerin eine Heimbewohnerin mit einer Überdosis Insulin fast umgebracht. Dieses Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Frau sitzt aktuell in U-Haft.