Responsive image
 
---
---

Noch mehr Hilfe für das Staatsbad

Das Staatsbad Bad Salzuflen soll weiter gesunden. Die SPD Lippe sieht eine Möglichkeit in einer verstärkten Zusammenarbeit mit dem Kreis.
Nach mehreren schwierigen Jahren hätten sich die Übernachtungszahlen Bad Salzuflens zwar erholt, weitere Marketinganstrengungen seien aber nötig, meint die SPD. Unter die Arme greifen könne etwa die neu aufgestellte Lippe Tourismus und Marketing. Die Fraktion hofft, dass der Kreis in den kommenden drei Jahren mehr auf die Heilbäder Salzuflen und Meinberg setzt, um sich als Gesundheitsregion zu profilieren.
Berry Vitusek für Radio Lippe