Responsive image
 
---
---

Prozess um tötlichen LKW-Unfall

Der Prozess um einen tödlichen LKW- Unfall im holländischen Kerkrade im Jahr 2004 wird vermutlich im Juni dieses Jahres in Detmold über die Bühne gehen. Drei Menschen waren damals getötet worden.
Darunter war auch der Fahrer des Unglücks-LKW einer Spedition aus Bad Salzuflen.  Der war mit seinem Laster am 25. Juni in einen Mini-Supermarkt gekracht. Zwei Geschäftsführer und drei Mitarbeiter der Spedition müssen sich nun im Juni wegen fahrlässiger Tötung vor dem Detmolder Landgericht verantworten. Der Grund: Der Lastwagen soll schlecht gewartet und verkehrsunsicher gewesen sein. Die Ehefrau des LKW-Fahrers und die Familie eines weitern Opfers treten im Prozess als Nebenkläger auf.