Responsive image
 
---
---

"Rettungs-Inseln" bei Erster Hilfe

Die lippischen Johanniter stellen ihr Ausbildungskonzept um. In Zukunft sollen sechs ?Rettungs-Inseln? das Erlernen der Erste Hilfe-Methoden vereinfachen.  

Aus bisher 28 Notfallbildern wie Knochenbrüche und Schockzuständen werden jetzt Leitsymptome in Form von sechs ?Rettungs-Inseln?, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ersthelfer sollen im Notfall ihre Maßnahmen an entsprechenden Fragestellungen orientieren. So soll beispielsweise überprüft werden, ob sichtbare Verletzungen oder keine Atmung vorhanden sind. Grund für die Konzeptumstellung seien  lückenhafte Erinnerungen der Teilnehmer an ihren letzten Erste Hilfe-Kurs.
Christian Spönemann für Radio Lippe.