Responsive image
 
---
---

Schlappe für Medianklinik

Im Streit mit dem entlassenen Betriebsratsvorsitzenden haben die Mediankliniken in Bad Salzuflen den Kürzeren gezogen. Das Arbeitsgericht in Herford hat die Kündigung aufgehoben.

Es sei nicht erwiesen, dass der Betriebsrat unter anderem Dienstfahrten falsch abgerechnet hat. Im Raum stand zum Beispiel eine falsche Fahrtkostenabrechnung über 11 Euro 20. Um die Fehler nachzuweisen, hatten die Medianklinken einen Privatdetektiv beauftragt. Der Fall landete vor dem Arbeitsgericht in Herford. Die Mindener Arbeitsrichter hatten sich für befangen erklärt, da der Betriebsratsvorsitzende dort Schöffe ist. Matthias Lehmann, Radio Lippe.