Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Schlechte Chancen?

Die Produktion bei den Cotta-Möbelwerken in Schieder-Schwalenberg läuft normal weiter. Viel Hoffnung konnten die Mitarbeiter auf der Betriebsversammlung am Nachmittag aber nicht schöpfen, sagte uns Reinhard Seiler von der lippischen IG Metall auf Anfrage.

Das Nachfolge-Unternehmen der Schieder-Möbelwerke hatte am Montag Insolvenz angemeldet. Die Aufträge seien da, jetzt habe man Zeit für ein Konzept, sagte uns Reinhard Seiler. Das Insolvenzgeld für die rund 380 Mitarbeiter reicht bis Ende April. Nachdem die Gesellschafter frisches Geld verweigert hatten, steht aber auch fest, dass die Aussichten auf eine Weiterführung der Cotta-Möbelwerke eher gering sind.