Responsive image
 
---
---

Spatenstich für Neubau

Die Hochschule OWL in Lemgo hat am Nachmittag den symbolischen Spatenstich für den ersten eigenen Neubau gemacht. Dort sollen für 5,5 Millionen Euro Labor- und Bürogebäude entstehen.   Hochschulpräsident Dr. Oliver Herrmann bezeichnete den Spatenstich für den ersten eigenen Neubau als „historisches Ereignis“. Dass die Hochschule selber Bauherrin sein darf, wird durch das Hochschul-Freiheitsgesetz möglich. Die Hochschule braucht mehr Platz für Forschung, Lehre und Verwaltung. Die Zahl der Studierenden hat sich innerhalb von 13 Jahren mit 3.600 mehr als verdoppelt. Das Büro- und Laborgebäude wird knapp 1.600qm Fläche haben und im August kommenden Jahres fertig sein.