Responsive image
 
---
---

Staupe-Virus in Horn-Bad Meinberg entdeckt

In Horn-Bad Meinberg ist mal wieder das Staupe-Virus bei einem Wildtier entdeckt worden. Für Hunde ist das Virus lebensgefährlich. Zunächst aber mal keine Panik. Das Virus kommt schon ab und zu mal bei Mardern, Füchsen oder Katzen vor in Lippe. Bei Facebook ist von einem Auftreten an den Externsteinen die Rede – und da rund um das Naturdenkmal viele Besitzer mit ihren Hunden spazieren gehen, sollten sie dort momentan Vorsicht walten lassen. Ein Mitarbeiter des Chemischen Veterinäruntersuchungsamtes in Detmold sagte uns ganz allgemein, dass Hundebesitzer ihre Tiere gegen das Staupe-Virus impfen lassen sollten. Seitdem die Tollwut hier bei uns keine Rolle mehr spielt, seien Hundebesitzer impfmüde geworden.