Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Suche nach PCB-verseuchtem Futter

Auch in Lippe wird jetzt noch mal nach PCB-verseuchtem Tierfutter gesucht. Fünf Betriebe, die betroffen seien könnten, werden gerade vom lippischen Veterinäramt kontrolliert. In einer Verladestation eines Mindener Futtermittel-Herstellers sollen tausende Tonnen Hühner-und Schweinefutter durch abblätternde Farbe verseucht worden sein. Laut des Nachrichtenmagazins Spiegel wusste der Betrieb schon seit mehreren Jahren von der PCB-verseuchten Farbe. In den vergangenen Tagen sind schon Höfe gesperrt und beispielsweise auch belastete Eier im Handel entdeckt worden. Anfang nächster Woche sollen die Ergebnisse der lippischen Betriebe vorliegen.