Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Synode will Zusammenarbeit - Haushalt 2013: 39 Mio €

In den Gemeinden der Lippischen Landeskirche sollen in den kommenden zwei Jahren Kooperationspläne reifen. Die Landessynode der evangelisch reformierten Kirche will von den einzelnen Kirchenvorständen in Lippe bis Anfang 2015 eine Gesamtkonzeption für die Gemeindearbeit haben. Ein extra hervorgehobener Punkt ist die Perspektive einer verstärkten regionalen Zusammenarbeit. Abzielen dürfte die heute auslaufende Landessynode damit auf eine äußerst umstrittene Zukunftsperspektive. Durch immer weiter sinkende Mitgliederzahlen werden einige Gemeinden verstärkt zusammen arbeiten, wenn nicht gar zusammengelegt werden müssen. Außerdem werden wohl nicht alle Gemeinden ihren Pfarrer behalten können. Dieses Szenario sorgt immer wieder für Diskussionen innerhalb der Lippischen Landeskirche.

Die Lippische Landeskirche will im kommenden Jahr 39 Millionen Euro ausgeben. Die Synode hat heute den Haushalt 2013 beschlossen. Einen Großteil soll mit den Einnahmen aus der Kirchensteuer gedeckt werden – geplant sind in dem Bereich knapp 30 Millionen Euro. Aus der Rücklage sollen 1,8 Millionen Euro entnommen werden.