Responsive image
 
---
---

TBV mit Zittersieg

Der TBV Lemgo hat seinen Fans beim letzten Heimspiel der Saison noch einmal eine Menge geboten. Er besiegte am Wochenende den OWL-Rivalen TuS N-Lübbecke mit 33:31.

Der TBV zeigte alle seine Gesichter: Zunächst hochkonzentriert und drückend überlegen, so dass es nach 20 Minuten 15:6 hieß. Dann ließ es Lemgo ruhiger angehen, Lübbecke war ebenbürtig und kam in der engen Schlussphase bis auf einen Treffer heran. Der fahrig wirkende TBV erzitterte sich aber die beiden Punkte in einem schwachen Spiel. Florian Kehrmann war mit sieben Toren bester Werfer für den Tabellensiebten Lemgo. Christian Spönemann für Radio Lippe