Responsive image
 
---
---

TBV stolpert gegen Lissabon

Der TBV Lemgo hat sich eine denkbar schlechte Ausgangsposition im EHF-Cup-Achtelfinale erspielt. Am Wochenende verloren die Lipper zu Hause 27:30 gegen den portugiesischen Vertreter Benfica Lissabon. Dabei schien der TBV von Anfang an von der Rolle zu sein. Vom guten Aufbauspiel gegen die Füchse Berlin zuletzt in der Liga war nichts mehr zu sehen. Die Lemgoer lagen nur in den Anfangsminuten in Führung, danach war Benfica das bessere Team. Vor allem die erneut schwache Angriffsleistung enttäuschte viele der gut 4.100 Zuschauer in der Lipperlandhalle. Das Rückspiel findet in einer Woche in Portugal statt. Wir übertragen die Partie wie gewohnt live.