Responsive image

on air: 

Mara, Tim und Team
---
---

Terrorhelfer in Lippe?

Der gestern in Schlangen festgenomme Terrorverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe vorgeführt. Dieser wird wahrscheinlich Haftbefehle erlassen.

Der in Schlangen gefasste 23-Jährige und sein 26 Jahre alter Komplize sollen für mehrere Internetseiten mit der Bezeichnung „Globale Islamische Medienfront“ GIMF verantwortlich gewesen sein. Dadurch hätten sie auch Al Qaida unterstützt, sagte die Bundesanwaltschaft. Die GIMF galt jahrelang als bedeutendster Al Qaida-naher Auftritt im deutschsprachigen Web. Die Ermittlungen richten sich gegen fünf weitere Beschuldigte. Mehr Infos finden Sie auch hier. Christian Spönemann, Radio Lippe.


Corona-Betrieb in lippischen Freibädern läuft OK
Nach gut einem Monat ziehen die lippischen Freibäder trotz Corona Auflagen eine positive Bilanz. Wir von Radio Lippe haben stichprobenartig in Bädern angerufen, die bereits seit dem 4. Juni geöffnet...
Lippische Tierheime können mehr Tiere vermitteln
Die drei lippischen Tierheime konnten in den vergangenen Wochen deutlich mehr Tiere vermitteln. Vor allem viele Hunde hätten während Corona ein neues Zuhause gefunden, hieß es aus Bad Salzuflen,...
Tönnies bleibt bis zum 17. Juli dicht
Schweinehalter aus Ostwestfalen-Lippe hatten in dieser Woche gefordert, dass der Schlachtbetrieb bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wieder aufgenommen wird. Denn aktuell fehlt den Landwirten in der...
Testreihen gegen Borkenkäferplage in OWL
Um die Wälder in der Region vor dem Borkenkäfer zu schützen, startet der Landesbetrieb Wald und Holz jetzt Testreihen. Es geht darum herauszufinden, unter welchen Umständen die Plage auch auf andere...
Augustdorfer Ordnungsamt stockt gegen Randale auf Schulhof auf
Der Ordnungsdienst in der Gemeinde Augustdorf soll mit Teilzeitkräften erweitert werden. Er soll vor allem auf dem Schulhof der Realschule eingesetzt werden, weil es dort immer wieder Probleme mit...
Ermittlungen in rechter Szene - Razzia unter anderem in Rinteln
Nach dem Fund einer Liste von Politikernamen bei einem Ex-Reservisten der Bundeswehr laufen gegen fünf Beschuldigte Ermittlungen. Dabei waren bei einer Razzia gestern neun Objekte durchsucht worden –...