Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Terrorhelfer in Lippe?

Der gestern in Schlangen festgenomme Terrorverdächtige wird heute dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe vorgeführt. Dieser wird wahrscheinlich Haftbefehle erlassen.

Der in Schlangen gefasste 23-Jährige und sein 26 Jahre alter Komplize sollen für mehrere Internetseiten mit der Bezeichnung „Globale Islamische Medienfront“ GIMF verantwortlich gewesen sein. Dadurch hätten sie auch Al Qaida unterstützt, sagte die Bundesanwaltschaft. Die GIMF galt jahrelang als bedeutendster Al Qaida-naher Auftritt im deutschsprachigen Web. Die Ermittlungen richten sich gegen fünf weitere Beschuldigte. Mehr Infos finden Sie auch hier. Christian Spönemann, Radio Lippe.