Responsive image
 
---
---

Tönnies entschuldigt sich für Aussage über Afrikaner

Mit seinen Aussagen beim Tag des Handwerks in Paderborn stieß Schalke-Aufsichtsratschef und Fleischfabrikant Clemens Tönnies auf herbe Kritik. Jetzt bedauert der Unternehmer seine Worte – und entschuldigt sich.

Clemens Tönnies war als Festredner in Paderborn. Und kritisierte in seiner Rede höhere Steuern als Weg, um den Klimawandel zu bremsen. Soweit so gut. Für Aufsehen sorgte er dann aber, als er sagte, man solle lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. Zitat: „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“

Diese Äußerung nahm Tönnies jetzt wieder zurück. Diese sei Aussage falsch, unüberlegt und gedankenlos gewesen, twitterte er. Denn gerade auf Twitter sorgten Tönnies‘ Äußerungen für heftige Reaktionen. Cartoonist Ralph Ruthe nannte die Aussage zum Beispiel, Zitat: „Rassistische Kackscheiße.“