Responsive image

on air: 

Daniel Hobein
---
---

Tunnel mit Warteschleife

Die Fertigstellung des Emmerauentunnels in Lügde wird sich wieder verzögern. Das bestätigte ein Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW im Radio Lippe-Interview.

Der relativ hohe Grundwasserstand sei verantwortlich für die Verzögerung von etwa 3 Monaten. Der Keller eines Betriebsgebäudes muss deshalb aufwändiger gebaut werten. Das heißt, dass eine Art Kasten um den Keller herum errichtet wird. Die Verzögerungen seien nicht dramatisch, sagte Ulrich Windhager von Straßen.NRW im Radio Lippe-Interview. 2010 soll der Tunnel komplett fertig sein. Matthias Lehmann für Radio Lippe.


Opposition kritisiert Koalitionsvertrag für Lippe
Der rot-grüne Koalitionsvertrag für Lippe kommt bei der Opposition gar nicht gut weg. CDU, FDP und Freie Wähler/Aufbruch C schreiben in einer Pressemitteilung dazu: "Trist, ohne Mut und ohne Ideen" ...
Corona in Lippe: ausgeweitete Maskenpflicht ab 5.12.
Auf vielen Straßen und Plätzen in ganz Lippe gilt ab morgen (5.12.) eine Maskenpflicht von 6 bis 20 Uhr. Der Kreis hat gerade eine Liste veröffentlicht. Fast alle lippischen Kommunen finden sich...
Corona in Lippe: Kreis meldet vier weitere Todesfälle
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 5.337 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 152 weitere Infektionen bekannt. 4.138 Personen sind wieder genesen. 68 Personen sind verstorben. Ein...
Gewerkschaft fordert Soforthilfe für 4.800 Angestellte in der lippischen Gastro
Gaststätten und Hotel bleiben mindestens bis zum 10. Januar geschlossen. Bund und Länder haben gestern eine Verlängerung des Teil-Lockdowns beschlossen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten...
Fledermaustollwut in Lippe nachgewiesen
Experten haben bei einer Fledermaus aus dem Kreis Lippe den in NRW selten vorkommenden Tollwut-Erreger festgestellt. Die Fledermaustollwut ist damit zum ersten Mal überhaupt in OWL nachgewiesen...
Die Coronazahlen für den Kreis Lippe für den 03.12.2020
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 5.185 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 135 weitere Infektionen bekannt. 3.987 Personen sind wieder genesen. 64 Personen sind verstorben. Eine...