Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Umflut nähert sich

Die geplante Emmerumflut am Schiedersee kommt langsam auf den Weg. Mittlerweile habe es erste positive Gespräche mit möglichen Auftragnehmern gegeben, sagte Landrat Friedel Heuwinkel auf Radio Lippe-Anfrage.

Das Vorhaben, das die Sedimentablagerung im Schiedersee dauerhaft verhindern soll, stand auf der Kippe. Denn bei der ersten Ausschreibung der Arbeiten meldete sich kein Interessent, der den Auftrag im Kostenrahmen von knapp 13 Millionen Euro übernehmen wollte. Danach folgte die erneute Ausschreibung mit abgespeckten Anforderungen. Der Kreis will bis Oktober über die Vergabe des Auftrags entscheiden. Heuwinkel gab sich zuversichtlich, dass das Vorhaben nach Plan gelingt.