Responsive image
 
---
---

Verwaltungsgericht ohne Arbeit

Im Streit um die Kosten eines Feuerwehreinsatzes in Lage musste das Verwaltungsgericht Minden doch nicht einschreiten. Die Parteien haben sich im Vorfeld der für heute angesetzten Verhandlung auf einen Vergleich geeinigt.

Am 23. Juni vergangenen Jahres waren beim Abtransport eines Gerätes von einem Firmengelände am Seelenkamp etwa 50 Liter Salpetersäure ausgelaufen. Die Kosten des Feuerwehreinsatzes bezifferte die Stadt Lage auf 8.000 Euro. Das Geld wollte die Transportfirma zunächst nicht bezahlen. Jetzt haben sich die Parteien auf eine Zahlung von 10.000 Euro geeinigt. Damit sind aber auch die Forderungen der beteiligten Feuerwehren aus Blomberg und Leopoldshöhe erledigt.