Responsive image

on air: 

VIER VON HIER
---
---

Verzögerung beim Weiterbau?

Der Weiterbau der A33 zwischen Borgholzhausen und Bielefeld könnte sich weiter in die Länge ziehen. Laut NRW Verkehrsminister Michael Groschek will der Bund die Ausgaben für Neubaumaßnahmen in den kommenden 3 Jahren um die Hälfte kürzen.

Davon soll auch die A33 betroffen sein. Gesichert ist das aber noch nicht. Der Bundestag fällt die Entscheidung über den Haushalt für die Bundesfernstraßen im September. Die Befürworter des Lückenschlusses reagierten verwundert. Denn der vorherige NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger hatte den Weiterbau noch für gesichert erklärt. Nun wolle man weiter Druck machen. Der Rückhalt in der Region sei groß.