Responsive image
 
---
---

Viele Feuerwehreinsätze in OWL

Knapp 3.000 Mal mussten die Feuerwehren im vergangenen Jahr in Ostwestfalen Lippe ausrücken. Das geht aus dem jetzt vorgestellten Gefahrenabwehrbericht des NRW-Innenministeriums hervor. Größten Teils hatten es die Feuerwehrleute in OWL dabei mit Wohnhausbränden zu tun. An zweiter Stelle rangieren brennende Autos gefolgt von Feuern in Wäldern oder auf Feldern. Als häufigste Brandursache macht das Ministerium Fahrlässigkeit fest. Aber auch die Brandstiftungen liegen in der Statistik mit 285 Fällen weit oben. Weitere große Einsatzfelder der Feuerwehren in OWL waren Verkehrsunfälle und  Unwetter. Matthias Lehmann, Radio Lippe.