Responsive image
 
---
---

Vor dem Abzug

Vertreter der Kommunen in Ostwestfalen-Lippe haben über die Konsequenzen des Abzugs der Briten gesprochen. Damit haben sie sich auf einen Termin Anfang Februar im Wirtschaftsministerium vorbereitet.

Laut der Vertreter sind besonders die Städte Gütersloh und Paderborn betroffen. Das bezieht sich vor allem auf die Kasernenflächen, die Wohneinheiten und den Kaufkraftverlust. Auch für Detmold wird der für 2020 angekündigte Abzug der Briten Konsequenzen haben. Im Vergleich ist die Gemeinde Schlangen hingegen gering betroffen. Eine Projektgruppe will im Wirtschaftministerium die Folgen des Umstrukturierungsprozesses präsentieren.