Responsive image

on air: 

Berry Vitusek
---
---

Vorschlag schwer umsetzbar

Zweibettzimmer für Kassenpatienten wird es am Klinikum Lippe offenbar vorerst nicht geben. Die CDU hatte den Vorschlag gemacht, Vier-Bett-Zimmer abzuschaffen und Patienten komfortabler unterzubringen.

Dass dies allerdings in 2-Bett-Zimmern erfolgt, hält Klinikumssprecher Thomas Drawe laut LZ für unwahrscheinlich. Denn damit würde zu viel Raum verloren gehen – ein teurer Umbau wäre nötig. Die Zeit der Vier-Bett-Zimmer sei aber trotzdem auch an den lippischen Kliniken in Lemgo und Detmold nahezu vorbei. Die Kassen-Patienten sind dort in der Regel in 3-Bett-Zimmern untergebracht. Genauso handhaben das die meisten deutschen Kliniken.