Responsive image
 
---
---

Wachsames Auge aus Düsseldorf

Die NRW-Landesregierung will den Fall der Lippischen Nervenklinik Dr. Spernau in Bad Salzuflen weiter im Auge behalten. Das sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Landtags im Radio Lippe-Interview.

Heute hat sich der Gesundheitsausschuss mit dem Klinikstreik und der Aussperrung von streikenden Mitarbeitern beschäftigt. Ergebnis: Derzeit sind keine aufsichtsrechtlichen Maßnahmen nötig. Im Anschluss an die Sitzung habe es ein Gespräch mit Klinikmitarbeitern gegeben, sagte der Landtagssprecher. Als Folge dessen wolle die Regierung den Fall weiter prüfen. Politisch seien sich alle Parteien einig, dass die Klinikleitung sich nicht zeitgemäß verhalte. Bei dem Streik geht es um die Einführung eines Tarifvertrags ähnlich dem des öffentlichen Dienstes. Arne Heger, Radio Lippe.