Responsive image
 
---
---

Wärmeres Rathaus

Die Detmolder Stadtverwaltung könnte demnächst Heizkosten sparen. Das Dach des Rathauses soll eine neue Wärmedämmung bekommen.

Die wird mit etwa 145.000 Euro zu Buche schlagen. Die Summe soll der Rat in seiner nächsten Sitzung außerplanmäßig bereit stellen. Mit dem neuen Wärmeschutz will die Stadt Detmold einem Sanierungsplan des Niedrigenergieinstituts von 2007 folgen. Damit könnte das Rathaus einen Standart erreichen, der 35 Prozent unter den Vorgaben für Altbauten liegt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich nach den Herbstferien beginnen und Mitte Dezember fertig sein. Matthias Lehmann für Radio Lippe.


Fleischindustrie: Handwerkskammer OWL fordert bessere Bedingungen für kleine Betriebe
Angesichts der Negativ-Schlagzeilen rund um die Fleischindustrie fordert die Handwerkskammer OWL bessere Bedingungen für kleinere Firmen in der Branche. Die behördlichen Vorschriften seien für die...
Mann aus Lage bei Unfall auf B239 eingeklemmt
Bei einem Unfall auf der B 239 in Herford ist ein Transporter-Fahrer aus Lage heute Morgen (13. Juli) schwer verletzt worden. Als er wegen eines Feuerwehrautos im Einsatz abbremste, fuhr ein LKW in...
Totes Baby aus Oerlinghausen: Ermittlungen gegen Ärzte nicht ausgeschlossen
Nach dem Tod eines Babys in Oerlinghausen geraten jetzt mehrere Ärzte in den Blick der Justiz. Das Baby wurde nur drei Monate alt, war aber vor seinem gewaltsamen Tod mehrere Male bei Ärzten und wies...
Corona in Lippe: eine weitere Infektion, damit noch 9 akut Infizierte gemeldet
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 771 bestätigte Coronafälle, damit ist eine weitere Infektion bekannt. 733 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 9 Personen in...
Trainingsauftakt beim TBV Lemgo-Lippe
Genau 80 Tage noch bis zum geplanten Saisonstart der Handball-Bundesliga. Mit oder ohne Zuschauer –und wenn ja, mit wie vielen– das ist noch nicht klar. Fest steht: beim TBV Lemgo-Lippe startet heute...
Corona im Kreis Gütersloh: SPD-Politiker Stegner spekuliert über Haftstrafe für Tönnies
Der erste Politiker denkt laut über eine Haftstrafe für Clemens Tönnies nach. Mit Blick auf die Arbeitsbedingungen in dem riesigen Schlachtbetrieb in unserem Nachbarkreis Gütersloh sagte SPD-Politiker...