Responsive image

on air: 

Mario Lüke
---
---

Weiter Streit in Oerlinghausen

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens „Bildung für Oerlinghausen“ machen weiter Druck. Sie haben mit einem Eilantrag Klage beim Verwaltungsgericht Minden eingereicht.

Damit will die Initiative eine Entscheidung des Oerlinghauser Stadtrates anfechten. Dieser hatte das Bürgerbegehren vor knapp drei Wochen für unzulässig erklärt. Das Begehren wiederum will einen Ratsbeschluss stoppen, 1,6 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II ausschließlich für die Sanierung des Hallenbades in Helpup zu verwenden. Eltern in der Initiative möchten stattdessen, dass auch Gelder in die Heinz-Sielmann-Schule fließen.