Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Zivilverfahren angestrebt

Nach dem Tod einer 16-Jährigen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Bad Salzuflen muss die Klinikleitung möglicherweise Schmerzensgeld zahlen. Die Eltern des Mädchens wollen den Klinikchef in einem Zivilverfahren verklagen.

Nach einem Bericht der LZ geht es um 33.000 Euro, die Klinikchef Karl-Heinz Jebens den Eltern zahlen soll. Außerdem soll er für alle Kosten aufkommen, die auch in Zukunft durch den Tod der 16-Jährigen entstehen. Ein Mitpatient hatte die Mindenerin im September 2007 erstochen. Ein Ermittlungsverfahren gegen Jebens hatte die Detmolder Staatsanwaltschaft gegen die Zahlung einer Geldbuße eingestellt. Volker Müller-Ulrich, Radio Lippe