Responsive image
 
---
---

Zu viele Verspätungen in Lippe

Der Fahrgastverband Pro Bahn kritisiert die Zugverspätungen auf den Strecken in Lippe. Er nimmt die heimischen Politiker und die Deutsche Bahn in die Pflicht.

Den Schwarzen Peter hat nach Meinung von Pro Bahn die Deutsche Bahn. Verspätungen der ICE´s rund um Bielefeld würden in der Folge auch verspätete Züge zwischen Bielefeld und Lemgo und Bielefeld und Detmold nach sich ziehen. Der Verband drängt die Politik: Sie müsse dafür sorgen, dass die privaten Bahnbetreiber in solchen Fällen weniger Nutzungsgebühren für die Gleise an die Deutsche Bahn zu zahlen haben.

Matthias Lehmann, Radio Lippe.