Responsive image
 
---
---

(Zu)Ausdauernd am Lkw-Lenkrad

Schlaf hatte er wohl nicht nötig: Die Polizei Bielefeld hat einen Lastwagenfahrer erwischt, der fast 35 Stunden ohne große Pausen am Steuer gesessen hatte.

So etwas habe er in 20 Berufsjahren noch nicht erlebte, staunte der kontrollierende Polizeibeamte: Der 33jährige Lkw-Fahrer hatte in den knapp 35 Stunden 1.500 Kilometer zurückgelegt – mit gerade einmal zwei Stunden Pause. Er war mit seinem 40-Tonner unterwegs zum Firmensitz nach Paderborn. Was solle er machen, er wolle seinen Job nicht verlieren, so die Begründung des Fahrers. Er und der Firmenchef bekommen eine Anzeige und ein Bußgeld.