Responsive image
 
---
---

Zweites Todesopfer

Im Fall der in Höxter-Bosseborn durch Misshandlungen zu Tode gekommenen Frau haben die Ermittler ein zweites Opfer bestätigt. Laut Polizei hat die beschuldigte Frau ausgesagt, dass im August 2014 eine 33-Jährige durch Misshandlungen ihres Ex-Mannes gestorben ist. Demnach haben die Beschuldigten die Leiche dieser Frau erst in einer Kühltruhe eingefroren und dann Stück für Stück im eigenen Kamin verbrannt. Die Polizei geht jetzt Hinweisen nach weiteren Opfern nach und sucht das Haus und das Grundstück des Ex-Ehepaars ab. Auch am ehemaligen Wohnort des Paares in Schlangen laufen Untersuchungen. Der Mann bestreitet die Vorwürfe.

Die Ermittler suchen nach weiteren möglichen Opfern und haben eine Hinweistelefon geschaltet unter 0521 / 545 11 55.