Responsive image

on air: 

Celine Appels
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Tausende zusätzliche Impfdosen für Lippe - Termine für 60- bis 79-Jährige bei KVWL

Im lippischen Impfzentrum wird in nächster Zeit rangeklotzt.

Tausende zusätzliche Impfdosen für Lippe

In der Phoenix Contact-Arena in Lemgo wird auch über die Ostertage geimpft – und für die Zeit danach gibt es erstmal fast 9.000 zusätzliche Astrazeneca-Impfdosen vom Land, um die dann Impfberechtigten zwischen 60 und 79 Jahren damit zu versorgen.

Um das zu ermöglichen, seien für die kommende Woche unter Hochdruck neue Schichtpläne entstanden, hieß es heute vom Kreis.

Terminvergabe für 60- bis 79-Jährige übernimmt KVWL

Die Terminvergabe für die 60- bis 79-Jährigen koordiniert übrigens die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. Ohne Termin, keine Impfung - Interessierte rufen für die Terminbuchung die Webseite www.116117.de auf oder die 0800 116 117 02 an.

Weitere Infos vom Kreis

Das NRW-Gesundheitsministerium und die KVWL weisen darauf hin, dass die Terminvergabe stark ausgelastet sein wird. Der Kreis Lippe und das Impfzentrum Kreis Lippe vergeben keine Termine und können auch keine Rückfragen zu gebuchten Terminen über die ausschließlichen Buchungsoptionen www.116117.de oder 0800 116 117 02 geben. Ab 3. April bis einschließlich zum 5. April können die Personen ab 60 Jahre buchen, danach wir die Terminbuchung nur noch für die 79-Jährigen Personen und deren Partner/-innen möglich sein. Die 79-Jährigen Lipperinnen und Lipper erhalten rund um Ostern auch einen entsprechenden Informationsbrief mit Anschreibens des Landrats und des NRW-Gesundheitsministers. Ein Informationsbrief ist für weitere Jahrgänge geplant, auf dem Weg sind aktuell die Anschreiben für Personen, die zwischen dem 1. Februar 1941 und 31. Dezember 1941 geboren sind.

Die Gesamtübersicht, welche Personen anhand des Alters oder Berufs für eine Impfung berechtigt sind, hat der Kreis Lippe auf der Webseite www.kreis-lippe.de/corona/impfung veröffentlicht. Wenn Alters- oder Berufsgruppen und/oder Kontaktpersonen zu bestimmten Personen(gruppen), wie beispielsweise Schwangere, fehlen, dann hat dies den praktischen Grund, dass noch kein Impfangebot durch eine NRW-Erlasslage geregelt ist. Telefonische und schriftliche Anfragen an die Hotline des Gesundheitsamts oder an den Kreis Lippe, das Impfzentrum Kreis Lippe oder den Hausarzt schaffen keine neue Situation der landesweiten Impfkampagne.

 

Corona in Lippe: Inzidenz am Sonntag bei 122,3
Aktuelle Info vom Kreis: In Lippe gibt es insgesamt 16.330 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 56 weitere Infektionen bekannt. 374 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.218 aktive...
Coronafälle: Stadtbusse in Bad Salzuflen fallen aus
Pressemitteilung der Stadtwerke Bad Salzuflen vom 07.05.2021: Eingeschränkter Stadtbusverkehr Aufgrund einer kurzfristigen Quarantäne-Anordnung des Kreises wird der Stadtbusverkehr am Wochenende...
Ab heute wieder "Click & Meet" in Lippe
Ab heute (08.05.2021) können wir Lipper wieder in die Geschäfte. Einkaufen mit Termin im Einzelhandel ist in Lippe wieder möglich. Der Inzidenzwert des Kreises Lippe lag fünf Werktage in Folge unter...
Die Coronazahlen für Lippe für den 07.05.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 16.203 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 76 weitere Infektionen bekannt. 374 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1.298 aktive Coronafälle in Lippe...
Ab morgen (8. Mai) wieder Click&Meet in den Geschäften in Lippe möglich
Es ist amtlich, auf uns Lipper kommen schon morgen Corona-Lockerungen zu. Einkaufen mit Termin im Einzelhandel ist ab morgen (8. Mai) in Lippe wieder möglich. Der Inzidenzwert des Kreises Lippe lag...
Impfung beim Hausarzt: AstraZeneca für alle freigegeben
Wer sich in Lippe impfen lassen möchte, kann das künftig ohne Rücksicht auf die Priorisierungs-Liste machen. Voraussetzung ist, dass sich Patienten mit ihrem Hausarzt für AstraZeneca entscheiden – bei...