Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Corona in Lippe: auch in Lügde verschärfte Maßnahmen ab 18.4.

Weil die Wocheninzidenz in Lügde jetzt auch nachhaltig über 200 liegt, gelten für die Stadt ab morgen (18.04.) verschärfte Kontaktbeschränkungen. Das hat der Kreis Lippe mitgeteilt. Demnach dürfen sich im privaten Raum nur ein Hausstand mit einer weiteren Person treffen, insgesamt jedoch höchstens fünf Personen. Kinder unter 14 zählen dabei nicht mit. Paare zählen unabhängig von ihren Wohnverhältnissen als ein Hausstand.

Ausnahmen von dieser Beschränkung gelten für berufliche und dienstliche sowie ehrenamtliche Tätigkeiten, bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen zwingend erforderlich ist. Weiterhin gelten auch Ausnahmen bei der Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts sowie bei der Begleitung Sterbender.

Weitere Infos vom Kreis Lippe findet Ihr hier.

Weitere Nachrichten zum Thema gibts hier.

TH OWL in Lemgo startet wieder Hilfsfonds für Studenten
Die Technische Hochschule OWL in Lemgo wird auch in diesem Jahr einen Hilsfonds für Studenten einrichten. Durch die vielen Monate der Pandemie seien einige Studenten in eine finanzielle Notlage...
Test-Zelt mitten in der Fußgängerzone von Lemgo
In Lemgo soll Shoppen unter Pandemiebedingungen leichter werden. In der Mittelstraße vor der Sparkassen-Hauptstelle hat das Deutsche Rote Kreuz eine Schnelltest-Station mitten in der Fußgängerzone...
Vatertag-Bilanz: Lippische Polizei rückt zu 20 nächtlichen Ruhestörungen aus
Trotz Pandemie haben sich einige Lipper die Vatertags-Feier nicht nehmen lassen. Allein in der vergangenen Nacht musste die Polizei zu 20 Ruhestörungen ausrücken. An der Barntruper Straße in Detmold...
Bei Inzidenz von unter 100 Außengastronomie in Lippe wieder erlaubt
In Lippe ist die Außengastronomie wieder erlaubt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Werktagen unter 100 liegt. Landesregierung reagiert spät Das hat das Land NRW jetzt endlich festgezurrt, in...
Die Coronazahlen für Lippe für den 12.05.2021
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 16.420 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 68 weitere Infektionen bekannt. 376 Personen sind verstorben. Ein 75-Jähriger, der das Coronavirus in sich...
Impfungen für Obdachlose in Lippe geplant
Der Kreis Lippe plant Impfungen für Obdachlose und Flüchtlinge. Ein Erlass des Landes NRW sieht vor, dass bis zum 31. Mai Flüchtlinge in Unterkünften und die Mitarbeiter dort einmal gegen Corona...