Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Die aktuellen Coronazahlen für Lippe - weitere Nachweise der Briten-Mutation

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 10.637 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 43 weitere Infektionen bekannt. 9.773 Personen sind wieder genesen. 241 Personen sind verstorben. Ein 70-Jähriger, eine 81- Jährige und ein 81-Jähriger, die das Coronavirus in sich getragen haben, sind im Klinikum Lippe verstorben. Aktuell sind 623 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 43.016 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

 

Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt derzeit 91,2 (Stand: Mittwoch, 3 Februar 2021).

 

Die britische Mutation wurde bei fünf weiteren Personen festgestellt. Dabei handelt es sich um Personen, die am Wochenende im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung getestet wurden und somit im Zusammenhang zu den bereits bekannten Mutationen stehen.

 

Größere Infektionsgeschehen (Stand 03.02.2020)

Beim lippischen Blinden- und Sehbehindertenverein in Detmold gibt es 21 infizierte Personen. Im Seniorenzentrum „Grüner Weg“ in Detmold gibt es 13 Infektionen. In einer weiteren Einrichtung in Detmold haben sich 18 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

 

Auffällige Werte bei dem Wert aktiver Fälle in Leopoldshöhe sowie bei der Meldung bestätigter Infektionen am 3. Februar

 

Die teils auffälligen Zahlenwerte, insbesondere für den 30. Januar, sind dem Gesundheitsamt bekannt. Die Problematik lässt sich anhand der Meldedaten der gemeldeten Infizierten erklären: Aufgrund von Rückläufern bei den Quarantänebescheiden fiel auf, dass die auf der Krankenversichertenkarten gespeicherten Wohnortdaten offenbar veraltet waren, die statistischen Zahlen wurden infolgedessen anhand der Einwohnermeldedaten korrigiert.

 

Aufgrund dieser Erfahrung hat das Gesundheitsamt seit vergangener Woche intern die Vorgehensweise umgestellt und fragt nun zusätzlich bei jedem Erstkontakt gezielt die Wohnortdaten bei den Infizierten ab. Zudem wurden in einer gezielten Aktion auch die Bestandsfälle überprüft und die durch dieses Problem entstandenen Fehler bei den Infiziertenzahlen korrigiert, sodass punktuelle Verschiebungen zwischen den Kommunen stattgefunden haben. Somit kam es beispielsweise zu zeitweise auffälligen Werten bei den aktiven Fällen.

 

Zudem wurde in der heutigen Meldung (03.02.) der Corona-Infektionen auch die aktuellen bestätigten Infektionen in den Kommunen auf der Grundlage dieser Recherchen korrigiert. Das führt punktuell dazu, dass für einzelne Kommunen ein negativer Wert für die gemeldeten Neuinfektionen erscheint. Beide Korrekturvorgänge haben aber keinen Einfluss auf die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen für den Kreis Lippe bzw. die kreisweite 7-Tages-Inzidenz (die in der Pandemie die Entscheidungsgrundlage für zu ergreifende Maßnahmen bildet).

 

Auf die gemeldete Gesamtzahl der Infizierten bzw. auf die Gesamtzahl gemeldeter Neuinfektionen, die auch Grundlage für die Berechnung der kreisweiten 7-Tages-Inzidenz sind, hatte dies keinen Einfluss. Aber es hat zu den zeitweisen Auffälligkeiten insbesondere bei der Zahl der aktiven Fälle für Leopoldshöhe geführt, da aufgrund der Korrekturen mehr Genesene zum Beispiel für Leopoldshöhe gemeldet worden sind.

 

>>Coronavirus in Lippe

>>Wir in Lippe - der Corona-Podcast

 

Statistik der Coronafälle: Zahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Lippe
Stand: 3. Februar 2021

 

Lippe

   
   

bestätigte
Infektionen

wieder
genesen



Tote

 

 

 

 

10637

9773

241

 

 

Augustdorf

518

489

8

 

 

Bad Salzuflen

1840

1697

56

 

 

Barntrup

206

195

4

 

 

Blomberg

634

600

19

 

 

Detmold

2332

2072

32

 

 

Dörentrup

131

124

3

 

 

Extertal

169

159

6

 

 

Horn-Bad Meinberg

589

545

11

 

 

Kalletal

317

296

12

 

 

Lage

1325

1230

25

 

 

Lemgo

1302

1172

33

 

 

Leopoldshöhe

408

401

8

 

 

Lügde

128

113

6

   

Oerlinghausen

364

347

8

 

 

Schieder-Schwalenberg

224

199

7

 

 

Schlangen

150

134

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachlese Andreasmesse: zwei Schausteller müssen hohe Bußgelder zahlen
Andreasmesse in Detmold: zwei Schausteller müssen Bußgelder zahlen, weil sie gegen die Corona-Auflagen verstoßen haben. Auf die kommen jeweils mindestens 3.000 Euro Strafe zu, weil sie Kunden ohne...
Corona-Lage im Kreis Lippe: 73-jährige Infizierte gestorben - ab jetzt auch Impfungen mit Moderna
Der Corona-Lagebericht des Kreises vom 30.11.: Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 25.471 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 167 weitere Fälle bekannt. 439 Personen sind verstorben. Eine...
Corona in Lippe: Sparkassen Lemgo und Paderborn-Detmold noch ohne 3G-Regel
Bei Beratungsgesprächen bei der Sparkasse Bielefeld gilt ab sofort die 3G-Regel. Kunden, die sich mit ihren Beratern in einer Filiale treffen, müssen gegen Corona geimpft, davon genesen oder negativ...
Corona in Lippe: 3G-Regel in immer mehr Behörden
Immer mehr Behörden in Lippe führen die 3G-Regelung ein. Ab heute kommen Bürger nur noch ins Kreishaus in Detmold und in das Rathaus in Lemgo, wenn sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. In...
Corona in Lippe: Inzidenz bei 272,2 - RKI meldet weiteren Todesfall
Zum ersten Mal seit drei Wochen ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken. Laut Robert Koch-Institut liegt sie heute bei 452,2. Hier in Lippe steht der Wert aktuell bei rund 272. Das...
Die Coronazahlen für Lippe für den 29.11.2021 - Inzidenzzahl korrigiert
Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 29.11.2021) Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 25.304 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Freitag 337 weitere Fälle bekannt. 438 Personen...