Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Schutzmaterial-Infektion

Keine besondere AstraZeneca-Skepsis in Lippe

Die Vorbehalte gegen den AstraZeneca-Impfstoffe scheinen in Lippe nicht zu bestehen. Medienberichten zufolge entscheidet sich deutschlandweit und auch in OWL medizinisches Personal oft gegen AstraZeneca. Teilweise habe es Absagen noch vor Ort im Impfzentrum gegeben. Grund sind offenbar Sorgen über Nebenwirkungen und die Wirksamkeit.

Im Kreis Mettmann entstünden schon mal ein, bis zwei Stunden Leerlauf wegen der AstraZeneca-Vorbehalte, hieß es aus dem Impfzentrum dort.

Hier in Lippe lässt sich aber bisher der Großteil damit impfen, sagte uns der medizinische Leiter des Lemgoer Impfzentrums. Nur fünf Prozent verzichten auf eine Impfung.

Der Bielefelder Präsident der Bundesärztekammer Reinhardt sagte in der Neuen Osnabrücker Zeitung, der Impfstoff von AstraZeneca schütze wie Biontech oder Moderna vor einer Ansteckung und verringere das Risiko schwerer und tödlicher Verläufe. Auch der medizinische Leiter des lippischen Impfzentrums hatte bereits Sorgen vor starken Nebenwirkungen entkräftet.

Mitarbeiter aus dem medizinischen – oder Pflegebereich bekommen hier in der Regel das AstraZeneca-Mittel, weil die Ständige Impfkommission mangels Daten abgeraten hatte, damit ältere Menschen zu impfen.

Nachlese Andreasmesse: zwei Schausteller müssen hohe Bußgelder zahlen
Andreasmesse in Detmold: zwei Schausteller müssen Bußgelder zahlen, weil sie gegen die Corona-Auflagen verstoßen haben. Auf die kommen jeweils mindestens 3.000 Euro Strafe zu, weil sie Kunden ohne...
Corona-Lage im Kreis Lippe: 73-jährige Infizierte gestorben - ab jetzt auch Impfungen mit Moderna
Der Corona-Lagebericht des Kreises vom 30.11.: Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 25.471 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 167 weitere Fälle bekannt. 439 Personen sind verstorben. Eine...
Corona in Lippe: Sparkassen Lemgo und Paderborn-Detmold noch ohne 3G-Regel
Bei Beratungsgesprächen bei der Sparkasse Bielefeld gilt ab sofort die 3G-Regel. Kunden, die sich mit ihren Beratern in einer Filiale treffen, müssen gegen Corona geimpft, davon genesen oder negativ...
Corona in Lippe: 3G-Regel in immer mehr Behörden
Immer mehr Behörden in Lippe führen die 3G-Regelung ein. Ab heute kommen Bürger nur noch ins Kreishaus in Detmold und in das Rathaus in Lemgo, wenn sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. In...
Corona in Lippe: Inzidenz bei 272,2 - RKI meldet weiteren Todesfall
Zum ersten Mal seit drei Wochen ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken. Laut Robert Koch-Institut liegt sie heute bei 452,2. Hier in Lippe steht der Wert aktuell bei rund 272. Das...
Die Coronazahlen für Lippe für den 29.11.2021 - Inzidenzzahl korrigiert
Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 29.11.2021) Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 25.304 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Freitag 337 weitere Fälle bekannt. 438 Personen...