Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

79-jähriger Lipper stirbt bei Autounfall in Höxter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Kreis Höxter ist ein Lipper bei einem Unfall gestorben. Der 79-Jährige war auf einer Landstraße zwischen Marienmünster und Nieheim unterwegs als er aus noch ungeklärter Ursache frontal mit dem Auto eines 18-Jährigen aus dem Kreis Höxter zusammenkrachte.

Durch die Wucht des Aufpralls sind beide Autos gestern Mittag (2.12) gegen Bäume am Straßenrand und dann auf die angrenzenden Felder geschleudert worden. Der Lipper starb noch an der Unfallstelle, der junge Mann aus dem Kreis Höxter kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Warum die beiden Autos frontal ineinander fuhren, ist noch unklar.

Drei Todesfälle in Lippe - Inzidenz heute (26.1) bei 130,1
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 10.249 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Sonntag 59 weitere Infektionen bekannt. 9.290 Personen sind wieder genesen. 221 Personen sind verstorben. Eine...
Video zeigt Festnahme von 69-Jähriger in Detmolder Innenstadt
Die Festnahme einer 69-Jährigen in der Detmolder Innenstadt hat für viel Wirbel gesorgt. Die Frau soll sich ohne Maske und ohne ausreichend Abstand in einer Gruppe aufgehalten und damit gegen...
Noch viele Impftermine für Lippe frei
Auch heute (26.1) werden wieder Impftermine für das lippische Impfzentrum an Über-80-Jährige vergeben. Am Nachmittag hatten schon 2.500 ältere Lipper ihren Termin. Vom Kreis hieß es: es sind noch...
Glatte Straßen - mehrere Unfälle, Gauseköte gesperrt
Update: Straßen wieder frei Im gesamten Kreisgebiet sind die Straßen heute Morgen (26.1) teilweise noch ziemlich glatt. Die Gauseköte zwischen Detmold und Schlangen ist aufgrund des Wetters gesperrt....
Update 16.30: 2.500 Impftermine an Lipper vergeben - noch Termine frei
Stand heute Nachmittag (25.01.2021 / 16.30 Uhr) haben bislang rund 2.500 ältere Lipper einen Impftermin bekommen. Wegen eines Massenansturms auf die Internetseite und die Hotline der Kassenärztlichen...
Viele Millionen Euro für Schultablets gehen nach OWL
Die Schulträger in OWL haben in der Corona-Zeit bisher gut zehn Millionen Euro für zusätzliche Laptops und Tablets für den Distanzunterricht bekommen. Weitere knapp acht Millionen aus dem...