Responsive image

on air: 

Judith und Lars
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Arbeitsmarktbilanz 2021 für Lippe: viel Bewegung, niedrige Arbeitslosenquote

Der lippische Arbeitsmarkt normalisiert sich so langsam wieder. Das ist das Fazit der Agentur für Arbeit für das vergangene Jahr.

Abseits der offiziellen Zahlen sei viel Bewegung auf dem Markt, hieß es aus Detmold. Verblüffend ist aber, dass die reinen Arbeitslosenzahlen, auf die wir alle immer gucken, mitten in der Coronakrise extrem niedrig waren in 2021.

Die Pandemie und die Corona-Maßnahmen haben die Entwicklung am Arbeitsmarkt im letzten Jahr zwar bestimmt, sie konnten den Aufwärtstrend aber nicht stoppen. Agenturchefin Barbara Schäfer belegt das mit Zahlen: Im September waren zum ersten Mal seit 2008 weniger als 10.000 Lipper ohne Job. Viele Betriebe hätten die Kurzarbeit beendet und hätten Stellen ausgeschrieben, sagt Schäfer. 

Die Arbeitslosenquote lag 2021 bei 5,7 im Jahresdurchschnitt. Das ist niedriger als vor der Pandemie.

 

Ausschnitt aus der Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Detmold:
Der Arbeitsmarkt 2021 im Kreis Lippe ist geprägt von sinkenden und insgesamt niedrigen Arbeitslosenzahlen. Erstmalig seit 2008 ist die Zahl der Arbeitslosen im September unter 10.000 Personen gesunken und bis einschließlich Dezember unter dieser Marke geblieben. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag Ende Juni 2021, dem letzten Quartalsstichtag der Beschäftigungsstatistik mit gesicherten Angaben, bei 116.968.  Im Vergleich zum Juni des Vorjahres bedeutet dies eine Zunahme von 1.841 Personen oder 1,6 Prozent. Die insgesamt positive Entwicklung ist ein deutliches Signal auf dem Weg zurück in die Normalität.

Es gibt viel Bewegung am Arbeitsmarkt, die sich in Bestandszahlen nicht unbedingt widerspiegelt.  Erfreulich ist, dass 8.151 Arbeitslose eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten. „Wir stellen fest, dass Stellen deutlich schneller wieder besetzt werden können. Das heißt, die Arbeitslosigkeit besteht oft nur kurzzeitig im Übergang zwischen zwei Beschäftigungsverhältnissen“, freut sich Barbara Schäfer.

„Mit einem klaren Plus von 40,1 Prozent gemeldeter Stellen mehr bietet der Markt viele Möglichkeiten.“  Vor allem ein guter beruflicher Abschluss senkt das Risiko einer Langzeitarbeitslosigkeit. „Auch ein fortgeschrittenes Lebensalter oder eine Einschränkung der Leistungsfähigkeit ermöglicht eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt“, weiß die Agenturleiterin aus Erfahrung.

„Der Arbeitsmarkt im Kreis Lippe zeigt sich in der Krise weiterhin aufnahmefähig und robust“, fasst Barbara Schäfer zusammen. Als wichtiges Instrument zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes hat sich die Kurzarbeit bewährt, um Arbeitsplätze und Beschäftigung zu sichern, auch wenn die Anzeigen deutlich geringer ausgefallen sind als in 2020. Waren es im Januar 2021 noch 1.530 Betriebe, die Kurzarbeit realisiert haben, haben im Juni 2021 nach ersten Hochrechnungen nur noch 806 Betriebe kurzgearbeitet. Wie viele Personen tatsächlich Kurzarbeitergeld bezogen haben, kann nur zeitversetzt betrachtet werden: Wird nach den vorsorglichen Anzeigen tatsächlich kurzgearbeitet, können Betriebe innerhalb von drei Monaten die erforderlichen Abrechnungen einreichen. Derzeit stehen gesicherte Zahlen allerdings nur bis einschließlich Juni 2021 zur Verfügung.

Gewaltverbrechen in Lage: Ex-Freund von 26-Jähriger wegen Totschlagsverdachts in U-Haft - weitere Infos erwartet
Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau in der vergangenen Woche in Lage können die Ermittler vielleicht heute schon etwas mehr zu den Hintergründen sagen. Gegen den Tatverdächtigen ist noch am...
TBV Lemgo Lippe: Sieg gegen Stuttgart - Tabellenplatz 8
Nach dem dritten Bundesliga-Sieg binnen einer Woche sind die Handballer des TBV Lemgo Lippe auf Platz acht der Tabelle gesprungen. Am Mittag gewann der TBV in der Phoenix Contact-Arena sein...
Landtagswahl in Lippe: 5 Kandidatinnen und Kandidaten aus unserem Kreis im Parlament
Bei CDU und Grünen wird nach der Landtagswahl kräftig gefeiert. Sie können sich über deutliche Zuwächse freuen. Enttäuschung dagegen bei SPD und FDP. Sie fuhren historisch schlechte Ergebnisse ein. ...
NRW Landtag in Düsseldorf
Direktmandate in Lippe gehen an CDU Mann und zwei SPD Männer.
Landesweit gesehen sind CDU und Grüne die großen Gewinner der Landtagswahl. Die SPD steht vor einer historischen Niederlage und auch die FDP rauschte in der Wählergunst nach unten. Bei uns in Lippe...
Wahl in Lippe: erste Ergebnisse aus den Wahlkreisen - Extertal hat ausgezählt
+++Update 19.25 Uhr+++ Die Gemeinde Extertal hat 18 von 18 Bezirken ausgezählt und ist damit die erste lippische Kommune heute Abend, die alle Ergebnisse abgeliefert hat. Hier seht ihr die...
NRW hat gewählt (Update 19.28 Uhr): CDU deutlich vorne, Grüne verdreifachen Stimmen
+++Update 19.28 Uhr (Hochrechnung)+++ Die CDU kommt laut ARD auf 35,7 Prozent, die SPD auf 27,0, die Grünen auf 18,1, die FDP auf 5,5, die AFD auf 5,6 Prozent. +++Update 19.11 Uhr...