Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Aufschwung geht am Fiskus vorbei

Die Finanzämter in Lippe haben 2010 im Vergleich zum Vorjahr rund 41 Millionen Euro weniger Steuern eingenommen. Vom Aufschwung sei deshalb nicht viel zu spüren, sagte der Leiter des Detmolder Finanzamtes, Rüdiger Mattick, im Radio Lippe-Gespräch.

Insgesamt kommen die Finanzämter auf eine Summe von knapp 1,16 Milliarden Euro. Davon hat allein das Finanzamt Detmold gut 940 Millionen Euro eingenommen. Vor allem die Bezüge durch die Umsatzsteuer sind mit knapp elf Prozent in Detmold und fast sieben Prozent in Lemgo deutlich eingebrochen. Mattick erklärt sich dies unter anderem durch gestiegene Investitionen und das florierende Exportgeschäft.