Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Betrug auf Bestellung

Eine 25-jährige Frau aus Leopoldshöhe steht heute wegen Betrugs vor Gericht. Sie soll Waren im Wert von mehr als 14.000 Euro bestellt haben. Dabei habe sie einen falschen Namen angegeben, um nicht zahlen zu müssen, heißt es in der Anklage. Denn dazu wäre sie auch gar nicht in der Lage gewesen. Insgesamt geht es um mehr als 80 Fälle. Unter anderem soll die Frau Parfum, Kleidung, Möbel und Elektrogeräte bestellt haben. Die Ware wollte sie dann laut  Anklage weiterverkaufen und so ihren Lebensunterhalt finanzieren. 

Zuschuss beim Kauf eines E-Rollers oder Lastenpedelecs in Detmold?
Die Grünen in Detmold setzen sich dafür ein, dass Bürger beim Kauf eines E-Rollers oder Lastenpedelecs einen Zuschuss von der Stadt bekommen. Die Fraktion hat einen Antrag für ein entsprechendes...
Vermisster 22jähriger aus Lemgo wieder da
Nach einer großangelegten Suche der Polizei ist der vermisste 22 jährige aus Lemgo wieder da. Er tauchte gestern bei seiner Familie auf, die die Polizei informierte und wird nun medizinisch betreut. ...
Vergewaltiger zu sechs Jahren und drei Monaten verurteilt
Das Landgericht Detmold hat einen 25jährigen unter anderem wegen Vergewaltigung zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Mann hatte seine...
Neuer Südstadtpark wird mit 300.000 Euro vom Bund gefördert
Oerlinghausen kann sich über eine 300.000 Euro starke Finanzspritze vom Bund freuen. Mit dem Geld unterstützt er die Neugestaltung des Südstadtparks, teilte die lippische Bundestagsabgeordnete Kerstin...
Beine von Fußballern auf dem Rasenplatz
Saisonstart für lippischen Amateurfußball erst Ende August
Die lippischen Amateurfußballer starten etwas später in die Saison als gedacht. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen plant den Beginn der Spielzeit für die Bezirksligateams in Lippe für...
Corona-Schutzverordnung: Neue Lockerungen für den Kreis Lippe ab heute
Ab heute gelten im Kreis Lippe neue Lockerungen. Weil der Inzidenzwert bei uns seit fünf Tagen unter der Schwelle von 35 liegt, greift die Lockerungsstufe 1 der Coronaschutzverordnung des Landes NRW. ...