Responsive image

on air: 

Lina Heitmann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Corona-Krise: Lippische Industrie-Umsätze um bis zu 60 Prozent eingebrochen

Die lippischen Industriebetriebe müssen jetzt in der Krise Umsatzrückgänge von bis zu 60 Prozent verkraften. Besonders hart trifft es gerade die Autozulieferer, schreibt der Arbeitgeberverband Lippe. Besser sieht es dagegen in der Elektroindustrie aus – die Branche ist weniger betroffen und fährt noch am besten, sagt der AGV.

Hoffnung mache, dass sich der asiatische Markt wieder erhole. Lippe ist Exportregion und die Geschäfte mit Asien liefen langsam wieder an. In der aktuellen Krise hat sich für den AGV mal wieder bewiesen, wie wirksam das Instrument Kurzarbeit ist. So könne man schnell wieder aufstocken, wenn sich die Lage verbessert. Die Betriebe hier im Kreis rechnen allerdings nach Angaben des Arbeitgeberverbandes nicht damit, dass das vor dem Jahresende passiert.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona