Responsive image

on air: 

Mara Wedertz
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Lippe

Corona-Krise: massive Einbußen auch bei Taxifahrern

Auch bei den Taxifahrern in Lippe schlägt die Corona-Krise schon voll durch. Die Unternehmen arbeiten im Moment mit reduzierter Belegschaft, stehen aber wie gewohnt für Fahrten bereit. Die Detmolder Taxizentrale Deta hat vor allem nachts Notschichten eingerichtet, um zum Beispiel Fahrten für wichtige Medikamente anbieten zu können.

Sven Finkemeyer von der Deta spricht von Umsatzeinbußen von bis zu 80 Prozent. Ein Beispiel: Wenn an Wochenenden in Stoßzeiten 22 Wagen unterwegs waren, konnte das zuletzt mit nur einem einzigen Taxi erledigt werden und das ohne große Wartezeiten. Man müsse demnächst über Kurzarbeit nachdenken, sofern keine finanzielle Unterstützung vom Staat käme. Oberstes Ziel sei es, alle Mitarbeiter zu halten. Finkemeyer gab ein klares Zeichen: wir können weiterhin alle Fahrten machen und sind für euch da.

>> alle Infos zum Corona-Virus in Lippe

>> die bundesweiten und internationalen Entwicklungen rund um Corona